Was versteht man unter einem Callgirl

Der Begriff Callgirl ist in Düsseldorf vielseitig verwendet. Für viele Kunden ist unklar, was überhaupt diese Bezeichnung am Ende aussagt. Früher galt das Callgirl in Düsseldorf als eine Dame, die für diskrete Stunden zu zweit ins Hotel oder nach Hause bestellt werden konnte. Vor allem für kürzere Dates, bei denen es hauptsächlich um erotische Fokussierungen ging. Mittlerweile hat sich der Service bzw. der Begriff gewandelt. Es ist nicht mehr einfach die Lady, die nur für den schnellen Sex ins Hotel kommt. Vielfach sind direkte Überschneidungen mit der Escort Dame zu beobachten. Auch das Callgirl bietet sich längst nicht mehr nur für das schnelle Date an. Immer öfters präsentiert sie ihren Service auch für längere Treffen, bei denen Erotik durchweg auch mit direkten Begleitungen, wie zum Beispiel bei Callgirl-Duesseldorf.de ersichtlich, kombiniert werden können. Also das, was wir klassisch vom Begleitservice kennen.

Callgirl mit mehreren Bedeutungen

Damit es noch ein wenig undurchsichtiger wird, gibt es heute in Düsseldorf aber auch gleich 2 Agentur Arten, die ein Callgirl vermitteln. Da ist zu einem die besagte Agentur, die Vermittlungen generell über den Sex hinaus anbieten. Also auch Begleitungen und mehr als Wahl offerieren, für die sich der Kunde bei Wunsch direkt entscheiden kann. Zum anderen sind dort 24-Stunden Agenturen zu beobachten, die weniger auf Klasse, mehr auf Erotik setzen. Hier können die Callgirls direkt mit nur kurzer Vorlaufzeit für kurzen und langen Sex auf dem Hotelzimmer gebucht werden. Diese Agenturen sind vor allem durch ihre zahlreichen Visitenkarten an den Autoscheiben bekannt. Sie offerieren eigentlich fast immer nur das schnelle Treffen für sexuelle Wünsche.
Ein Betreiber, der nicht nur auf Erotik setzt, wird in der Regel keinen 24 Stunden Service so direkt offerieren. Immerhin handelt es sich um keine Professionellen, sondern junge Damen, die neben dem Studium, als Callgirl tätig sind. Sie stehen nicht auf sofortigen Abruf bereit. Wer sie buchen möchte, muss in der Regel mit einer Vorlaufzeit von 2 – 4 Stunden rechnen. Finden in Düsseldorf Messen oder wichtigste Veranstaltungen statt, können sich diese Vorlaufzeiten deutlich erhöhen. Dafür ist dieses Callgirl nicht einfach nur für das intime Vergnügenbuchbar, sondern auch für eine Stil- und niveauvolle Begleitung. Ein Plus an Mehrwert, der von vielen Kunden sehr geschätzt wird.

Längere Buchungen auch hier bevorzugt

Ein Callgirl kann in der Regel bereits für ein Date von 1 oder 2 Stunden gebucht werden. Dabei kommt die Dame ins Hotel oder auf Wunsch auch gerne zum Kunden nach Hause. Gern gesehen sind aber natürlich in diesem Segment längere Buchungen. Über Nacht, wobei Begleitung und Sex miteinander verbunden werden können. Aber auch Reisebegleitungen bieten viele der Frauen gerne zusätzlich an. Mittlerweile ist das auch bei den Callgirls möglich. Das alles zeigt, das sich dieser Begriff direkt mit den Damen vom Escort vermischt hat. Ein großer Unterschied besteht heute also nicht mehr. Generell sollte aber bei jeder Buchungsanfrage der Service genau hinterfragt werden. Kunden sind gut beraten, ihre Wünsche direkt am Telefon bei der Anfrage zu äußern, damit spätere Missverständnisse vermieden werden.